Bevor er mit dem Bauen losgeht: Planen Sie Ihr neues Carport - Größe, Art, Holzart ...

Carport ist nicht gleich Carport.
Bevor Sie den Bau eines Carports beginnen, ist es zwingend notwendig sich Gedanken zu machen welches Carport zu Ihnen und Ihrem Grundstück passt. Wenn Sie nicht aus den umfangreichen Angeboten der fertigen Bausätze wählen möchten, sondern ein individuelles Stück bevorzugen, dürfen Sie nahezu jedes einzelne Element selbst "gestalten"

Über die folgenden Punkte sollten Sie sich Gedanken machen:

  • Größe und Art Ihres Wunschcarports
  • Die gewünschte Holzart
  • Welche Dacheindeckung bevorzugen Sie?
  • Blendenform, eventuelle Wandverkleidung, Leimholzbogen
  • Wünschen Sie Platz für einen möglichen Geräteraum?
  • .. und dafür die passende Tür

Eine einfache, schnelle und unkomplizierte Lösung hierbei sind online Planer. Auch für den Carportbau gibt es tatsächlich sehr praktische Online-Lösungen. Eine dieser Lösungen ist der Carport-Planer des Markenlieferanten Karibu.


... und so funktionerts:

Sie bestimmen:

  1. Breite
  2. Tiefe
  3. Dachform
  4. Farbe
  5. Hersteller
  6. Konstruktion
  7. Konfigurierbar
  8. Preis
  9. Volumen
  10. Firsthöhe
  11. Einfahrtsbreite
  12. Einfahrtshöhe
  13. Schneelast
Karibu Carport-Planer - Carports online Planen für Nordthüringen, den Südharz, die Region Sondershausen, Nordhausen und Artern

Der Standort ist ein entscheidender Faktor!

Die Entscheidung für einen Carport hängt neben dem Geld auch vom möglichen Standort ab. Planen Sie den Bau eines Carports, sollten Sie zuerst beim Bauamt nachfragen, was erlaubt und möglich ist. Die baurechtlichen Bestimmungen für Carports und Garagen sind von Bundesland zu Bundesland verschieden.

In einigen Bundesländern muss ein kompletter Bauantrag gestellt werden, in anderen braucht man keine Baugenehmigung. Nicht selten ist auch geregelt, wie nah Sie Sie beim Bau des Carports an die Nachbargrenze herandürfen. Um sich Ärger und Zusatzkosten zu ersparen, erkundigen Sie sich schon in der Planungsphase beim Bauamt oder planen Ihr Carport gemeinsam mit einem Fachmann. Regionale Holzhändler sind üblicherweise über die örtliche Rechtslage im Bilde.


Eine kompetente Beratung vom Fachmann ist in jedem Fall empfehlenswert

Natürlich empfiehlt es sich beim Bau und der Planung eines individuellen Carports an einen Fachmann zu wenden.

Sei es aus Gründen der Statik - regionale Schneelastberechnung oder Ähnliches. Um Ihr Wunschcarport rundum perfekt zu planen und zu bauen steht Ihnen das kompetente Fachpersonal von Ihrem holzSpezi Laube in Sondershausen - nahe Nordhausen - stets freundlich zur Verfügung.

Informieren Sie sich direkt beim Projektpartner unter www.holzspezi-laube.de

... oder besuchen Sie unseren Fachmarkt in Sondershausen - Wir freuen uns auf Sie - holzSpezi Laube - Ihr Partner von carports-nordhausen.de - ist der Fachmarkt rund ums Bauen, Wohnen und Leben mit Holz.


Carports bauen in der Region Nordthüringen, den Südharz und die Region um Sondershausen, Nordhausen und Artern

Der Carportbau

In den fachkompetenten Holzfachmärkten erhalten Sie sowohl Komplett-Bausätze als auch individuell angefertigte Konstruktionshölzer für Ihr neues Carport. Dort berät man Sie ebenfalls zu aktuellen und bewährten Holzarten in verschiedenen Größen und Ausführungen. Wünschen Sie fachkundige Montagehilfe, vermittelt man Ihnen zuverlässige Meisterbetriebe, die auf eigene Rechnung die Montage übernehmen.

Diesen Service erhalten Sie beim Fachpartner von carports-nordhausen.de - Ihrem holzSpezi Laube - Fachmarkt für die Region Nordthüringen, den Südharz und die Region rund um Sondershausen, Nordhausen und Artern.


Kann man ein Carport selbst aufbauen?

Haben Sie sich für den Kauf eines fertigen Bausatzes entschlossen, können Sie den Aufbau mit etwas handwerklichem Geschick auch selbst übernehmen.

Jeder Bausatz enthält eine ausführliche Montageanleitung sowie das komplette Befestigungsmaterial. Mit einfachen handwerklichen Fähigkeiten ist der Aufbau daher zu schaffen.

Sollten Sie Fragen beim Aufbau eines gekauften Fertigbausatzes Ihrer Holzhandlung des Vertrauens haben, können Sie sich mit Sicherheit an die kompetenten Fachberater wenden. Diese stehen den Kunden meist mit Erfahrung und Rat zur Seite.


Welches Werkzeug wird für den Aufbau eines Carports benötigt?

Folgendes Werkzeug wird für die Montage eines Carports empfohlen:

  • Akkuschrauber
  • Bohrer 4 mm, 10 mm und 12 mm
  • Torx-Bits
  • Ringschlüssel
  • Schraubzwingen
  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Zollstock
  • Bandmaß
  • Wasserwaage
  • Richtschnur
  • Bohrmaschine
  • Verlängerungskabel
  • Hammer
  • Spaten
  • Trittleiter
Carports, planen und bauen in der Region Nordthüringen, den Südharz, die Region Sondershausen, Nordhausen und Artern

Carports, planen und bauen in der Region Nordthüringen, den Südharz, die Region Sondershausen, Nordhausen und Artern

carports-nordhausen.de – Informationen rund ums Planen, Bauen und Kaufen von Carports für Nordhausen und die Region


Jedes Holz braucht seine Pflege

Pflegen Sie das Holz Ihres Carports und Sie haben lange Freude daran.
Risse im Holz werden sich auch nach dem Anstrich kaum vermeiden lassen, denn als Naturprodukt arbeitet Holz noch längere Zeit nach. Doch keine Sorge, in den überwiegenden Fällen sind Risse ganz unbedenklich.

Je nach Holzart sollten Sie dabei folgende Eigenschaften berücksichtigen:


  • Douglasie: Hartes Holz, gute Witterungsfestigkeit, sehr geringe Saugfähigkeit für Wasser

  • Fichte: Leicht anstreichbar, geringe Neigung zum Reißen, trocknet gut, lässt sich beizen

  • Kiefer: Leicht zu lasieren, zu lackieren und zu streichen, lässt sich beizen, teils recht harzhaltig

  • Lärche: Sehr hartes Holz, hohe Witterungsfestigkeit, geringes Quellverhalten

  • Robinie: Hartes Holz, elastisch, neigt zum Reißen, schlecht zu imprägnieren


Beratung und Verkauf zu Carports für den Großraum Nordhausen

Als Partner von carports-nordhausen.de - steht Ihnen das kompetente Fachpersonal von holzSpezi Laube in Sondershausen stets freundlich zur Verfügung. Sie haben Interesse am Kauf von Parkett, Laminatböden, Türen, Fenstern & Bauelementen oder Terrassendielen aus Douglasie, Lärche, Cumaru, Bangkirai uvm.
   
Informieren Sie sich direkt unter www.holzspezi-laube.de


... oder besuchen Sie unseren Fachmarkt in Sondershausen - Wir freuen uns auf Sie - holzSpezi Laube - Ihr Partner von carports-nordhausen.de - ist der Fachmarkt rund ums Bauen, Wohnen und Leben mit Holz für die Region Nordhausen, Nordthüringen, den Südharz, Sondershausen und Artern.


Informieren Sie sich auf carports-nordhausen.de zu den Themen:


Online Kataloge für Garten und Carports für Nordhausen

Blättern Sie in den Online-Katalogen unserer Qualitätslieferanten zu Carports & Holz im Garten

In unserer aktuellen Katalog-Auswahl finden Sie Qualitätsprodukte renommierter Carport- und Gartenlieferanten, exklusiv zusammengestellt für unser Holz im Außenbereich und Outdoor-Sortiment.


Der carports-nordhausen.de - Ratgeber für Garten, Terrasse, Carport und Co.:

Handwerker-Gartentipp - Holz im Garten gestalterisch einsetzen: Werden Sie aktiv und starten Ihr erstes Garten-Projekt zum Frühlingstartschuss!

Holz als natürliches Material ist für Arbeiten im Garten besonders gut geeignet, da es sich harmonisch in die Umgebung einfügt. Es bildet als Terrassendiele oder Geräteschuppen, Spielelement für Kinder oder Beet für Zier- und Nutzpflanzen einen optisch ansprechenden Kontrast zur Rasenfläche und der übrigen Bepflanzung. Bei Holzarbeiten im Garten können Heimwerker ihr Können zeigen und viele gestalterische Elemente oder „kleine Bauwerke“ selbst „errichten“.

2018_GI-642945796_Garten_Holzfliesen_Ambiente_MS.jpg2018_GI-516446879_Holzbau_MS.jpgMontage_Terrasse_TS_2015_2_MS_01.jpg

Holzdielen für die Terrasse

Tipp vom Fachmann : „Beim Anlegen oder Modernisieren einer Terrasse ist die Wahl des Materials von großer Bedeutung. Neben WPC-Terrassendielen kommen als Belag auch Keramikplatten und Terrassenhölzer verschiedener Holzarten in Frage. Holz ist ein besonders dankbarer Boden für Terrassen, da es sich im Sonnenlicht aufwärmt und eine angenehme Haptik bietet. Das Verlegen solcher Holzdielen gelingt mit etwas Übung und dem richtigen Werkzeug auch einem Hobbyhandwerker. Bei der Wahl der Terrassendielen sollte auf das verwendete Holz, die Stärke der Dielen und den Preis geachtet werden. Zunächst muss eine Unterkonstruktion errichtet werden. Auf dieser werden anschließend die Dielen befestigt. Mit Pflege des Materials ist eine Holzterrasse viele Jahre lang nutzbar und fügt sich optisch wunderbar in den Garten ein. Dazu passende Terrassenmöbel aus Teakholz, Rattan oder einem leichten und langlebigen Kunststoff runden die neu gestaltete Terrasse im eigenen Garten ab.“

Im Trend: Beetbau für rückenschonende Gartenarbeit

Bei , dem Fachmann für die Region weiß man: „Eine üppige Blumenpracht im eigenen Garten erfreut das Auge des Betrachters und ist gleichzeitig ein wertvoller Lebensraum für Kleintiere. Damit die Pflege von Nutz- oder Zierpflanzen nicht zur Last für den eigenen Rücken wird, bieten sich Hochbeete als gestalterisches Element des Gartens an. Sie bringen Pflanzen auf eine angenehme Arbeitshöhe.“

weiter: „Mit etwas handwerklichem Geschick und hochwertigen Materialien ist ein solches Beet auf Arbeitshöhe schnell selbst gebaut. Dazu benötigt werden Holzbretter, Nägel und Schrauben, Säge, Hammer, Folie und Holzpfeiler. Letztere dienen als stabile Standfüße und werden idealerweise mit Beton im Boden befestigt. Aus den Bretter entsteht unter Zuhilfenahme von Nägeln und Schrauben das Pflanzgefäß.“

„Um möglichst langfristig Freude mit dem selbstgebauten Hochbeet zu haben, wird es mit Folie ausgelegt. Darein kommt zunächst Blumenerde, die schließlich mit Zierpflanzen oder Nutzpflanzen bestückt wird. Kleine Abflusslöcher für das Gießwasser sollten ebenfalls beim Bau des Beetes berücksichtigt werden“, so rät man bei in .

Das richtige Holz für den Garten

Bei , dem Fachmann für die Region weiß man: "Abhängig davon, was im eigenen Garten mit Holz gestaltet werden soll, bieten sich verschiedene Arten für die Arbeiten an. Die Holzart Bangkirai wird besonders häufig für den Außenbereich verwendet werden. Da es ein sehr witterungsbeständige Holz ist,  lässt es sich leicht verarbeiten und daher vielseitig einsetzen.“

: „Interessant ist auch die Douglasie, diese hat ebenfalls einen großen Stellenwert in Deutschland und ist sowohl für kleine als auch für große Holzarbeiten gut verwendbar.“

Deutlich bekannter ist das Holz der Lärche, welches vor allem beim Preis-Leistungsverhältnis punkten kann. Ob Lärche, Douglasie oder Bangkirai für die geplanten Arbeiten in Frage kommt, können Ihnen Experten aus dem Holzfachhandel in empfehlen. Spezielles Gartenholz, von KVH (Konstruktionsvollholz) bis BSH (Brettschichtholz) erhalten Sie bei uns für Ihr Projekt in verschiedenen Abmessungen. Wir beraten Sie nicht nur bei der Holzwahl, sondern geben auch Tipps zur Verarbeitung und dauerhaften Pflege des Materials.

Wir von in stehen Ihnen in der Region bei Ihrem persönlichen HOLZ-Projekt gern beratend zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!